Es gab in den letzten Jahren so viele positive Rückmeldungen über BINSOFIT, dass ich einen dicken Hefter zu liegen habe. Einige schöne Referenzen möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten. Das hat meiner Arbeit in Wahrheit diese Wertschätzung gegeben, was mich immer wieder angetrieben hat nicht aufzuhören, obwohl ich so manches Mal die "Flinte  ins Korn" werfen wollte.


 

Nicole B.“Mein Sohn (5 Jahre) traut sich endlich ins Wasser zu springen und machte jetzt schon sein Seepferdchen.“

 

 

Nicole St.“Meine Tochter ist ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen, denn sie hat die Stufe ins Gymnasium geschafft. Wenn du nicht gewesen wärest, wäre der Traum, Zahnärztin zu werden einfach geplatzt.“

 

 

Nicole B. „Du und dein Binso haben mit dazu beigetragen, dass meine Tochter (9 Jahre) nach einer schweren Krankheit, die sie an den Rollstuhl fesselte, wieder aktiv am Schwimmsport teilnimmt. Sie ist vollkommen gesund. Sie möchte einmal Ärztin werden, so wie ich.“

 

 

Claudia A.“Mutter von 2 Kindern: Dank deiner Hilfe habe ich es geschafft noch eine Ausbildung im gehobenen Dienst zu absolvieren. Nun kann ich endlich in meinem Beruf arbeiten, den ich mir immer gewünscht hatte. Ich bin wieder ausgeglichen und das spüren auch mein Mann und meine Kinder.“

 

 

Franka K.“Mein Sohn (11 Jahre) hat überhaupt keine Probleme mehr vor der Klasse zu sprechen. Der Leistungsdruck war damals so groß, aber er weiß endlich was er kann und ich bin froh.“

 

 

Mona S.“Mein Sohn, 16 Jahre, hatte schon hohen Blutdruck und wir konnten es uns nicht erklären. Du hast endlich meinem Sohn den Mut eingehaucht, den er brauchte. Sogar der Arzt hatte Tränen vor Freude in den Augen.“

 

 Hallo Frau Krüger,
Ja, wir sind stolz auf unsere Kinder. Wir lieben beide über alles, deshalb ist es manchmal auch schwer loszulassen.
Aber zusammen als Familie schaffen wir den Weg gemeinsam.
Ich bedanke mich bei Ihnen für die schnelle Hilfe. Marlon hat eine Menge gelernt.

 

In den letzten Monaten hörte ich immer wieder von Müttern, dass es ihnen nicht gut geht. Unterschwellig kam heraus, dass es immer wieder die Sorgen sind, die sie sich machen, wenn es um ihre Kinder geht.